3. Nachhaltigkeitsbericht: Erfolge, aber noch viel zu tun

Der vom Umweltreferat koordinierte Bericht setzt einen Schwerpunkt auf die aktuellen Themen Flächenknappheit in der Stadt und die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, zeichnet aber auch ein gutes Bild der langfristigen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt.

Es wird deutlich, dass die Bemühungen der Kommunalpolitik wirken, aber auch noch einiges zu tun bleibt. So ist zum Beispiel der CO2 -Austoß pro Einwohner*in durch umweltfreundlichere Energiezeugung und effizientere Energienutzung seit 1999 um 32% auf 7,8t gesunken und wir haben mittlerweile 41% Bioanteil beim Essen in Kindertagestätten. Auf Rot stehen die Ampeln aber im Verkehrsbereich: Der Anteil des Autoverkehrs hat in den letzten 20 Jahren so gut wie nicht abgenommen und wir hatten 2014 sogar 15.700 Autos mehr in der Stadt als fünf Jahre zu vor. Gleichzeitig kommt der Radwegeausbau nur im Schneckentempo voran: In den letzten fünf Jahren verlängerte sich das Radwegenetz gerade mal um ganze 4 km.

Verwandte Artikel